Home +
Liebe +
Leben +
Mann +
Hello +
Spirit +
Macht +
Chef +
Grund +
=> Zukunftsmusik
=> Besatzung
=> Anderswelt
=> Verantwortung
=> Gottwörtlich
=> Karnevalismus
=> Lebensgefahr
=> Jahrhundertlüge
=> Geldvermehrung
=> Albtraumerlebnis
=> Beichtgestühl
=> Seelenfalle
=> Milliardengräber
=> Henkersmahlzeit
=> Weltenwahnsinn
=> Untergangsszenario
=> Lebensultimatum
=> VolkswagenE-Auto
=> Bespitzelungen
=> Verschwörungstheorie
=> Volksstrangulierung
=> Heuschrecken - Alarm
=> Schwarzmachermeister
=> Mütterfinanzierungsplan
=> ReaktorenUnsicherheit
=> VerBLÖDungsmaschine
=> Manipulationsprogramm
=> Schlaganfallgeschehen
=> MS Deutschland sinkt
=> Politiker und Liebe
=> Farbspektrum braun
=> Menschenverachtung IV
=> Kriegstreiberei
=> Deutsche Demokratie
=> Einigkeit Recht Freiheit
=> BRDVerteidigungsArmee
=> Großer Zapfenstreich
=> Fünf neue Bundesländer
=> Hope of Deliverance
=> Oberst Deutschland
=> GrundgesetzZerfledderer
=> 1. Deutsche Verfassung
=> Die Nationalmannschaft
=> SE: Das vergiftete Leben
=> Politische Korrektheit
=> Es stinkt zum Himmel
=> Die Welt im Wandel
=> Mensch ärgere dich nicht
=> Hunger Pipi Kalt Krieg
=> Die Bananenrepublik
=> Jede stirbt für sich allein
=> Haut'se Haut'se auf die
=> Das rote Kasperl-Theater
=> Ich bin der Kassierer
Sicht +
Freiheit +
Brücke +
Spiegel +
Lichtung +
Götterfunken +
Mein Zufluchtsort +
Gott und meine Welt +
[Zweitausendneunzehn]
 

Hope of Deliverance

Oprah Winfrey - Born January 29th 1954
Candidate for the first female President of the United States of America - Hope
Oprah makes America great again

"I have a dream that one day this nation will rise up, and live out the true meaning, of it's creed: We hold these truths to be self-evident: That all men are created equal. I have a dream, that one day on the red hills of Georgia the sons of former slaves and the sons of former slave owners will be able to sit down together at the table of brotherhood. I have a dream that one day even the state of Mississippi, a state sweltering wirh the heat of injustice ... I have a dream, that my four little children will one day live in a nation where they will not be judged by the color of their skin, but by the content of their characters. I have a dream today!" Martin Luther King 28th August 1963
Stars and Stripes - Wohin steuert Amerika? Seit Amerika im Jahre 1900 begann, durch Zentralismus die Welt zu erobern, bricht es immer mehr auseinander. Die Kluft zwischen Republikanern und Demokraten war nie so groß wie zu Anfang des 21. Jahrhunderts! Einzelne Bundesstaaten scheren aus dem Pakt "Vereinigte Staaten" aus. Gesetze werden erlassen, die mit der Gesetzgebung des Weißen Hauses im Konflikt stehen. Wenige Präsidenten der USA konnten die Senatoren und Gouverneure hinter sich versammeln. Unter den Teppich gekehrte, hausgemachte, teils uralte Probleme bereiten zunehmend Sorgen. Probleme werden gewälzt, statt gelöst! Militärausgaben des us-amerikanischen Haushalts reißen große Löcher. Behörden fressen geradezu Geld. USA sind nicht regierbar! Präsident Brutal kann nur ein schlechter Außenpolitiker sein denn: Wer "Partnerschaften" mit anderen Nationen eingeht, um dort vorrangig Raketen mit Atomsprengköpfen zu stationieren, ist in Wahrheit kein "Weltpolizist", sondern einfach nur schwach auf der Brust! Wer den sehr guten Ansatz von Obama-Care einfach so löscht, zeigt, dass ihm etwas Elementares fehlt: Ein Gewissen! Ami, Go Home! - GROSSES PROBLEM, denn Amerika hat kein Home! Amerika ist auf der Couch, und der Psychotherapeut weiß nicht, wo er zuerst anfangen soll! Es war einmal ein großes Land - grün und klar. Das Wasser sprudelte aus allen Quellen, und die wenigen Ureinwohner waren glücklich. Sie hatten alles, was sie brauchten, im Überfluss. Amerika - es sind Siedler aus Europa. Sie walzen nach und nach alles nieder - töten und raffen. Sie rotten die Ureinwohner - bis auf wenige - aus. Amerika - das ist der Kampf. Amerika ist Pulverdampf, Blut und Schreie. Amerika ist der Weiße, der Ku-Klux-Klan, der legal bestellte Mörder. Amerika ist die Todesstrafe, die Menschenblut vergießt und später sieht, dass sich die Grüne Meile rot färbte. Amerika, das sind die Wolkenkratzer, die sich trotzig gegen den Himmel stellen, um den Turmbau zu Babel zu kopieren. Amerika ist ein US-Marine, der sich das nimmt, was ihm gehören muss, damit die Walze der Gewalt weiterrollen kann. Amerika, das ist der Zentralismus, der sich mit Zwangsarbeitern aus Mexiko reichmachte und und nun die Mauer des neuen US-Faschismus hochziehen will. Amerika, das ist der Waffenwahn, der aus Zivilisten die größte Armee der Welt machte. Amerika leistete bereits frühzeitig den Offenbarungseid - der sich in den zwei Atompilzen über Japan in die Geschichte einschrieb. Amerika, das ist das Chaos pur - der Gordische Knoten, der sich nicht mehr durchschlagen lässt. Amerika, das ist die Verzweiflung eines jeden Neugeborenen, das mit CNN, Colt und Coca-Cola bereits in Kindertagen seine brennende Eingeweide spüren kann, das Erdöl höher schätzt als Muttermilch, das The Big Apple kennt, und sich von Fritten und Burgern ernährt. Amerika, das ist eine Insel zwischen Ozeanen - ein von Wasser abgeschottetes Stück Erde im Abwärtstaumel. Amerika - der verlorene Kontinent, der zwischen Hippiewahn und Establishment den Spagat übt, obwohl ein Fuß den anderen gar nicht mehr kennt. Amerika, das ist rauchgeschwängerte Luft über der Prairie. Amerika, das ist der Notstand der Menschenherzen in V8-Pickups. Amerika, das ist der ungedeckte Scheck, der uneinlösbare Wechsel, die geplatzte Immobilienblase. Amerika, das ist der Tränensee der Traurigkeit. Amerika, das ist ein Land wie ein offenes Grab. Alle wollen da hinein, damit das Elend ein Ende hat.
Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Tack Morgen ist mein Todestag. Um 12 Uhr mittags bekomme ich die Giftspritze in die Vene. Vorher spritzt mir ein Arzt ein leichtes Beruhigungsmittel. Ich muss laut Gesetz gesund und wach sein, wenn ich hingerichtet werde. Ich kann es kaum erwarten. Ich saß nun 12 Jahre im Todestrakt. Qual durch Wärter ist hier an der Tagesordnung. Ich soll zwei Mädchen ermordet haben. Zu der Zeit saß ich mit Freunden im Kino.
Der Große Manitou ist mit dir und schenkt dir Frieden. Bist du ein Ureinwohner des nordamerikanischen oder kanadischen Kontinents? Bist du ein Einwohner des nordamerikanischen oder kanadischen Kontinents? Sei willkommen! Diese Worte sind für dich! Es geht um den Frieden in der Welt, und es geht um Frieden in deinem Land! Ein weiser Mann aus Indien sprach einmal die Worte: Eine Nation ist danach zu bemessen, wie sie mit ihren Minderheiten umgeht! Seit Jahrhunderten werden die Minderheiten auf dem nordamerikanischen und kanadischen Kontinent unterdrückt!
New York New York - The Big Apple - ist der neue Mittelpunkt der Welt. Für die religiösen Eiferer beansprucht Jerusalem diesen Titel; die Friedensbewegung sieht Wien als Hauptstadt ihrer Träume an. Es gäbe keine Probleme, wären die Menschen friedlich! Doch das mit New York City ist etwas Anderes! Alle Nationen dieser Erde tummeln sich im engsten Kreis um das schwarze Höllenloch, auf dem das World Trade Center gebaut wurde. Und siehe: Die Türme - das Symbol für den Zentralismus der Faschisten - stürzten ein! Das Zentrum der Macht geriet ins Wanken - und der Gelehrte forscht immer noch nach, wie das geschehen konnte! Der 11. September 2001 wird NYC nie mehr verlassen und die Angst geht weiterhin um. +++ New York City und Miss Liberty - Zeichen für Wohlstand und den "American Way of Life". Was vor mehr als 100 Jahren hoffnungsvoll begann - für einfache Menschen wohlgemerkt! - entwickelte sich zur Hauptstadt des Geldes: Banken, Stiftungen und politische Zentren schossen in NYC geradezu in den Himmel! 1990 nahm sich eine Gruppe Illuminaten fest vor, dieses Zentrum zu erschüttern. Sie hatten einen Fehlversuch im Jahre 1996 - eine läppische Explosion war das Ergebnis. Da geht noch mehr - und so entwickelten findige Wissenschaftler das größte Kino aller Zeiten: Ein Hologramm am helllichten Tag! Ein russischer Kampfjet schoss zwei Raketen in die Zwillingstürme und das Inferno begann! Der separatistische israelische Geheimdienst hatte zuvor im WTC für alle Menschen jüdischen Glaubens eine Bombenwarnung herausgegeben - fast alle hielten sich daran. Russland und Israel hatten in Gemeinschaftsarbeit das größte Attentat gegen ihren Erzfeind USA begangen - bis heute ohne Konsequenzen! Separatisten bevölkern regelrecht diese Welt. Sie lassen nicht locker, bis es zum atomaren Erstschlag kommt ... Gedenken wir der mehr als dreitausend Opfern und ihren Familien.
COMING SOON *