Home +
Liebe +
Leben +
Mann +
Hello +
=> Freie Stiftung
=> Welthunger
=> Agrarwirtschaft
=> Meeresschutz
=> Regenwaldschutz
=> Energiewende
=> Jugend Europa
=> Neues Lernen
=> Wohnungsbau
=> Diplomatie
=> Pferdeglück
=> Kinderhäuser
=> Mitarbeiter*innen
=> Mumbai India
=> Paris France
=> Athens Greece
=> Palermo Sicilia
=> London England
=> Glasgow Scotland
=> Kathmandu Nepal
=> Catanzaro Calabria
=> Rio de Janeiro Brazil
=> New York City America
Spirit +
Macht +
Chef +
Grund +
Sicht +
Freiheit +
Brücke +
Spiegel +
Lichtung +
Götterfunken +
Mein Zufluchtsort +
Gott und meine Welt +
Das Geheimnis des Lebens
Login
Information
 

Jugend Europa

Deutschland Niederlande Frankreich Portugal Italien Diese Länder hat der Stiftungsrat "Herzliebe für Kinder" für unser Projekt "Jugend Europa" ausgewählt. MC-Berger@posteo.net ist die Kontaktadresse zur Stiftungsleitung. Es ist kalt in der Welt der Materie. Egoismus macht sich breit. In sozialen Netzwerken geht es aggressiv zu. Jeder junge Mensch will irgendwie dazugehören. Der Drang, in ein selbstbestimmtes Leben ist völlig normal und verständlich. Doch ein selbstbestimmtes Leben will finanziert sein, und die Wunschzettel sind meist recht lang! Auch dies ist völlig normal. Der Mensch hat ein gottgegebenes Recht auf Fülle und Reichtum. Der Hunger in einer schnell wachsenden Weltbevölkerung ist die größte und zugleich drängendste Herausforderung unserer Zeit. Der Hunger konzentrierte sich zum Ende des 20. Jahrhunderts auf Afrika. Zu Beginn des 21. Jahrhunderts verbreitet sich Armut auch in den Industrienationen. Der Hauptgrund: Eine kleine Gruppe Menschen besitzt weltweit 95 % des Geld-, Firmen- und Immobilienvermögens! Arbeitsplätze werden - soweit möglich - wegrationalisiert. Bereits heute sitzt die Jugend in Europa mit leeren Händen da. Oft sind es junge Menschen, denen ein Hochschulabschluss fehlt. Regierungen erschaffen Alibiprojekte und Firmeninhaber schauen nur darauf, Gewinne zu maximieren! Der zerstörerische Kapitalismus, der auf Geldvermehrung und stetiges Wirtschaftswachstum setzt, frisst buchstäblich seine Kinder! Was ist zu tun? Die Lösungen sind vielfältig und einfach: Unsere Stiftung unterstützt das Bedingungslose Grundeinkommen und wir gehen als Freie und Soziale Stiftung voran: 50 Stipendien vergeben wir in den nächsten Jahren innerhalb unserer Projekte 'Umweltschutz' und 'Nahrung für Afrika'. Dazu schaffen wir Arbeitsplätze in den oben genannten Ländern. 80 % dieser Arbeitsplätze sind für junge Menschen bis zum 25. Lebensjahr reserviert! Wir gehen also voran und rufen Politiker und Firmeninhaber auf, ebenfalls ihre Geldschatullen zu öffnen, um den (sozialen) Frieden in der Welt wiederherzustellen! Wir sind gerne bereit, zur gegebenen Zeit unsere Konzepte offenzulegen. Wir freuen uns auf ein lebendiges Europa!