Home +
Liebe +
Leben +
Mann +
Hello +
=> Freie Stiftung
=> Welthunger
=> Agrarwirtschaft
=> Meeresschutz
=> Regenwaldschutz
=> Energiewende
=> Jugend Europa
=> Neues Lernen
=> Wohnungsbau
=> Diplomatie
=> Pferdeglück
=> Kinderhäuser
=> Mitarbeiter*innen
=> Mumbai India
=> Paris France
=> Athens Greece
=> Palermo Sicilia
=> London England
=> Glasgow Scotland
=> Kathmandu Nepal
=> Catanzaro Calabria
=> Rio de Janeiro Brazil
=> New York City America
Spirit +
Macht +
Chef +
Grund +
Sicht +
Freiheit +
Brücke +
Spiegel +
Lichtung +
Götterfunken +
Mein Zufluchtsort +
Gott und meine Welt +
Das Geheimnis des Lebens
Login
Information
 

Neues Lernen

Sie können kaum laufen, und da geht es schon richtig los! Sie sind Seelen in Kinderkörpern und werden permanent unterschätzt! Sie sind eigensinnig und sie brauchen Zeit, das Erlebte zu prüfen. Kinder sind Genies, wenn sie zur Welt kommen. Sie sind - jedes für sich - ein Unikat. Sie brauchen ein herzliches Willkommen, ein liebevolles und beschütztes Umfeld - und sie brauchen Vertrauen! Ich bin in der Stiftungsleitung "Herzliebe für Kinder" tätig. Ich bin männlich, lebenserfahren und klug. Mein Ansinnen geht dahin, im Bereich "KiTa" und "Schulen" den überfälligen Paradigmenwechsel einzuläuten. Meine Stiftung ist sehr wohlhabend und freut sich über liebevolle Kindergärtnerinnen und Lehrerinnen, die sich mit unserer Stiftung per eMail vernetzen: MC-Berger@posteo.net Oke, da ist noch etwas zu sagen: KiTa und Schule bekommen neue Namen und neue Inhalte! Lies den Text zu Ende, und befrage dein Herz: Bist du bereit, deine Welt um die Kinder, die du begleitest, herumzubauen?! Dein JA, jetzt in diesem Augenblick ist wichtig! - Wenn Erwachsene ein Kind anschauen, werden die meisten unsicher. Wie spricht man ein Kind an? Der Erwachsene hat Lebenserfahrungen, und diese spricht man gern einem 3, 4 oder 5jährigen Kind ab. Autsch! Fehler! Der Erwachsene hat dem Kind nur ständige Wiederholungen voraus! Dass ein Kind kein Auto fahren kann, ist hier nicht gemeint. Abgesehen von den ersten Lebensmonaten im Schlafmodus nimmt ein Kind alles und jeden in seinem Umfeld wahr. All das sind Lebenserfahrungen, und sie werden gespeichert! Das Kind ist in einer Eigenschaft sehr vielen Erwachsenen voraus: Im Fühlen. Es fühlt, speichert und es braucht Zeit, um eine Entscheidung zu treffen. Die Entscheidung nämlich, ob es diesen Menschen oder eine Situation mag oder nicht. Die Welt bist DU für ein Kind in seiner Nähe. Es beobachtet dich, es bewundert dich ... beachte die Wortwahl ... es beneidet dich ... im Sinne von ... "Ich würde das auch gerne machen!" ... das Kind nimmt deine Macht wahr! Als Mama, Papa, Erzieherin, Lehrerin. Diese Macht wird den Erwachsenen oft nicht bewusst! Sie formen Kinder mit dieser Macht! Das Kind hat noch eine gute Eigenschaft: Es verzeiht. Das Kind liebt dich wie du bist. Kannst du das Kind ebenso vorbehaltlos lieben? Oke, dann bist du Gott auf Erden! Sei gesegnet.
Der Michel versäumt mal wieder den Schulunterricht. Er sitzt in seinem Schuppen, schnitzt seinen 754. Engel und denkt nach. Er denkt und denkt und plötzlich kommt ihm ein Geistesblitz: Jemand müsste die Schule neu erfinden! Eine Schule, in der das Lernen Spaß macht, und in der die Schüler nur das Wesentliche lernen! Der Lehrer müsste ein freundlicher Mensch sein, der seine Schüler*innen gern hat. Die Schulzeit sollte jeden Tag höchstens vier Stunden betragen. Mittwochs müsste es einen Naturtag geben. Die Einschulung sollte erst mit 8 Jahren geschehen. Die 3. und 4. Klasse und ebenso die 5. und 6. Klasse sollten zusammengelegt werden. In der Michelschule würde kein Schüler sitzengelassen! Hausaufgaben entfallen ersatzlos! - So denkt der Michel und denkt und denkt und nimmt sich vor, wieder zur Schule zu gehen. Er will sich ganz vorne nahe der Tafel hinsetzen und sich oft melden, um Fragen zu stellen. Denn es ist so, dass mancher Lehrer offenbar glaubt, es nicht mit Kindern, sondern mit Erwachsenen zu tun zu haben! Mathematik: zu kompliziert! WER braucht für's Leben Textaufgaben? Geschichte: Tausend Jahre Ereignisse und kein Lehrer war dabei! Lesen und schreiben sind wichtig! Und Heimatkunde! Und malen und basteln! Und Pflanzenkunde!
Bildungsfreiheit Netzwerk Bildungsfreiheit Netzwerk Bildungsfreiheit Netzwerk Bildungsfreiheit Netzwerk Bildungsfreiheit Netzwerk Bildungsfreiheit Netzwerk Bildungsfreiheit Netzwerk Bildungsfreiheit Netzwerk Bildungsfreiheit Netzwerk Bildungsfreiheit Netzwerk Bildungsfreiheit Netzwerk Bildungsfreiheit Netzwerk Bildungsfreiheit Netzwerk Bildungsfreiheit Netzwerk Bildungsfreiheit Netzwerk Bildungsfreiheit Netzwerk Bildungsfreiheit Netzwerk Bildungsfreiheit Netzwerk Bildungsfreiheit Netzwerk Bildungsfreiheit Netzwerk Bildungsfreiheit Netzwerk Bildungsfreiheit Netzwerk Bildungsfreiheit Netzwerk Bildungsfreiheit Netzwerk Bildungsfreiheit Netzwerk Bildungsfreiheit Netzwerk Bildungsfreiheit Netzwerk Bildungsfreiheit Netzwerk Bildungsfreiheit Netzwerk Bildungsfreiheit Netzwerk Bildungsfreiheit Netzwerk Bildungsfreiheit Netzwerk Bildungsfreiheit Netzwerk Bildungsfreiheit Netzwerk
www.netzwerk-bildungsfreiheit.de