Home +
Liebe +
Leben +
Mann +
Hello +
Spirit +
Macht +
=> Kindermund
=> Jugendwelt
=> Elternsegen
=> Hand auf's Herz
=> Kinderseelen heilen
=> Mädchenperspektive
=> Kindersterblichkeiten
=> Schulwegbeschützerin
=> Kichererbsenmahlzeit
=> Ernie'sWortzumSonntag
=> Hilfmirichhabmichverirrt
=> Mutter Kind Spannung
=> Müttergenesungsurlaub
=> Paradiesische Zustände
=> Ein Genie baut die Welt
=> Von der Kuh das Beste
=> Vernunftsentscheidung?
=> => Wir impfen nicht! <=
=> Urschrei einer Erzieherin
=> Ich bin der traurige Seppl
=> Lasset die Kinder zu mir
=> Ein Freund der Kinder
=> Tausendsassa ruft Hilfe
=> * Sternenkinderhimmel *
=> => Der Bi-Ba-Butzemann
Chef +
Grund +
Sicht +
Freiheit +
Brücke +
Spiegel +
Lichtung +
Götterfunken +
Mein Zufluchtsort +
Gott und meine Welt +
Das Geheimnis des Lebens
Login
Information
 

Hilfmirichhabmichverirrt


"Ich hab dich so lieb!" - Mein Kind ist verschwunden. Es war plötzlich weg. Ich bin eine Mutter, und ich verzweifele. Wie konnte das passieren? - In dieser Welt, und immer öfter in Deutschland werden Kinder entführt oder laufen von zu Hause weg. Mütter und Väter durchlaufen Phasen bis hin zu einer schweren Depression. Selbstvorwürfe zernagen die Persönlichkeit einer Mutter, die ihr Kind überall sucht und nicht findet. Die Energie ist negativ. Die Angst der Mutter vor dem Schrecklichsten verstopft sämtliche Gedanken und Gefühle. Hilfreich sind Worte der Liebe von Angehörigen und Freunden. Bei verschwundenen Kleinkindern liegt der Verdacht einer Entführung sehr nahe. Bei älteren Kindern, die des Öfteren in Konfliktsituationen mit ihren Eltern oder wichtigen Bezugspersonen lebten, liegt Weggelaufensein sehr nahe. In jedem Falle ist Entspannung für die wichtigste Bezugsperson - in der Regel die Mutter - angeraten. Dadurch ist es möglich, Lösungen zu erarbeiten, um das Kind wiederzufinden. Die Aussendung von liebevollen und gütigen Gedanken und Gefühlen kommen beim Kind an. Es ist sicher gut, auch ein Gebet zur Göttlichen Mutter zu senden und um Hilfe zu bitten.