Home +
Liebe +
Leben +
Mann +
Hello +
Spirit +
Macht +
=> Kindermund
=> Jugendwelt
=> Elternsegen
=> Hand auf's Herz
=> Kinderseelen heilen
=> Mädchenperspektive
=> Kindersterblichkeiten
=> Schulwegbeschützerin
=> Kichererbsenmahlzeit
=> Ernie'sWortzumSonntag
=> Hilfmirichhabmichverirrt
=> Mutter Kind Spannung
=> Müttergenesungsurlaub
=> Paradiesische Zustände
=> Ein Genie baut die Welt
=> Von der Kuh das Beste
=> Vernunftsentscheidung?
=> => Wir impfen nicht! <=
=> Urschrei einer Erzieherin
=> Ich bin der traurige Seppl
=> Lasset die Kinder zu mir
=> Ein Freund der Kinder
=> Tausendsassa ruft Hilfe
=> * Sternenkinderhimmel *
=> => Der Bi-Ba-Butzemann
Chef +
Grund +
Sicht +
Freiheit +
Brücke +
Spiegel +
Lichtung +
Götterfunken +
Mein Zufluchtsort +
Gott und meine Welt +
Das Geheimnis des Lebens
Login
Information
 

Kichererbsenmahlzeit


Guten Tag (sag ich nur zu Leuten, die ich nicht mag). Guten Tag also. Ich bin die Sabrina. Die Tage sind nicht gut. Früher, ganz früher waren sie sehr gut! Da war jedes Kind ein Wunschkind; es war ein Grund zur Freude! Heutzutage sind die meisten Kinder nur noch das Ergebnis von Sex der Erwachsenen. Und viele derjenigen sind gar nicht erwachsen! Sie können alles und können doch nichts! Sie faseln von Karriere, von Zielen und Gewinnmaximierung. Es gibt verschiedene Sorten. Manche sind ein Yuppie - da liegt jedes Haar richtig und das Cabrio ist tipptopp sauber ... dann gibt es die Fettleibigen und Rotgesichtigen. Herzinfarktalarm! Bei den Yuppies könnte das Herz eher erfrieren, weil sie so cool sind. Das Schlimme ist, dass immer mehr Jugendliche die Erwachsenen kopieren! Das wundert mich gar nicht, weil man ihnen das Lachen gestohlen hat. Lachdiebe behalten es nicht für sich. Das wäre gut - denn dann bekäme man es ja wieder zurück! Lachdiebe erklären Lachen für FALSCH! Sie lassen das Lachen sterben, indem sie es verbieten, und dann stirbt das Lachen. Es stirbt einfach so. Und ich sterbe mit.
Hier ist der MICHEL. Hallo Sabrina. So wie du traurig schmollend in deinem Kinderzimmer sitzt, dacht' ich mir, dass ich dir etwas Schönes erzähle ... es war einmal ein süßes Mädchen ... sie hieß "Sabrina die Kichererbse", und alle waren froh mit ihr. Sie lachte nicht einfach so - nein! Sie konnte die Sprache des Lachens fließend sprechen! Sie kicherte, sie gluckste, sie schrie manchmal ihr Lachen wie ein Feuerwerk hinaus in die Welt! Doch Sabrina wurde älter, ging zur Schule - und PENG, war sie nicht mehr zu hören. Sie musste still sitzen und ständig zuhören. Dann trug sie ihre schwere Schultasche nach Hause, aß ihr Mittagessen und schlief nach ihren Hausaufgaben ein. Sie hatte keine Kraft und keine Zeit mehr, sich mit ihren Freundinnen zu treffen. Tag für Tag verlor sich Sabrina's Fröhlichkeit mehr und mehr. Genaugenommen ist das ja eine Krankheit, jedoch hat kein Arzt eine Medizin dafür. Nun sieht es wahrhaftig schlecht aus mit Sabrina. Sie wird bald 10 Jahre alt und geht dann auf ein Gymnasium in der großen Stadt.
Sabrina! Ich höre da jemand rufen! Oh, das sind die Blumen auf dem Feld! Oh, jetzt zwitschert ein Vögelchen ... mhm, ich übersetze: Sabrina, Sabrina, wir singen für dich! Wo bist du denn? Die Blümchen wiegen sich im Wind, schauen sich traurig an, und verlieren viel zu früh ihre Blüten. Sabrina, früher bist du immer bei uns vorbeigelaufen ... wir hörten dich von weitem schon singen. Manchmal bliebst du stehen und berührtest sanft unsere Blüten. Deine Augen schauten immer wehmütig! Du wolltest uns gerne mitnehmen, doch das hätte unseren frühen Tod bedeutet! Du sagtest, dass du morgen wiederkommen würdest, um zu schauen, ob wir noch da sind. Viele Vögel kanntest du per du und freutest dich immer, wenn sie in deine Nähe kamen. Sabrina, Sabrina, wann kommst du wieder zu uns? Morgen? Wir vermissen dich so sehr!
MICHEL ähem ... ! Ich habe einen Entschluss gefasst! Ich werde zur Realschule gehen, und wenn der Schulstress dort überhand nimmt, werde ich das eine oder andere Schuljahr wiederholen! Ja, so mache ich das! Ich sehe gar nicht ein, alle Freundschaften zu vernachlässigen und meinen Kopf mit Wissen vollzustopfen, dass ich später gar nicht brauche! Mama wird einverstanden sein - dass weiß ich! Papa ist eh nie da. Also hat er nichts zu bestimmen! Ich hab mir schon überlegt, dass ich beim Nabu mithelfe, denn wenn die Blumen sterben und die Vögel auch ... das wäre ganz schlecht! Ja, so mache ich das! Ich freu mich schon so sehr drauf! Michel, welch ein Glück, dass du mich gerade so traurig gesehen hast! Ich will ja nicht schimpfen, aber Erwachsene haben keine Zeit mehr für Schönes und gemütliche Spaziergänge! Alles muss zack zack gehen ... ich schau lieber den Blumen beim Wachsen zu! Michel, gehst du mit aufs Feld, in den Wald und auf die Flur? Der Himmel ist heute besonders schön blau! Nur für uns.
... schön ist es auf der Welt zu sein! ❤️




Artikel 5 Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland gewährt das Recht der freien Meinungsäußerung. Artikel 5 schützt den Bürger ebenso vor Eingriffen in seine Freiheit! Gilt das auch für 9jährige Kinder? Artikel 5 Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland gewährt das Recht der freien Meinungsäußerung. Artikel 5 schützt den Bürger ebenso vor Eingriffen in seine Freiheit! Gilt das auch für 9jährige Kinder? Artikel 5 Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland gewährt das Recht der freien Meinungsäußerung. Artikel 5 schützt den Bürger ebenso vor Eingriffen in seine Freiheit! Gilt das auch für 9jährige Kinder? Artikel 5 Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland gewährt das Recht der freien Meinungsäußerung. Artikel 5 schützt den Bürger ebenso vor Eingriffen in seine Freiheit! Gilt das auch für 9jährige Kinder? Artikel 5 Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland gewährt das Recht der freien Meinungsäußerung. Artikel 5 schützt den Bürger ebenso vor Eingriffen in seine Freiheit! Gilt das auch für 9jährige Kinder? Welche Rechte haben Kinder?




Welche Rechte haben Kinder? Kinder haben Rechte! Doch Papier ist geduldig! Kinder brauchen Mentoren, die ihnen dabei zur Seite stehen, ihre Rechte durchzusetzen! Eltern? Erzieherinnen? Lehrerinnen? Kinderärztinnen? Patentanten, Patenonkel? Tatsache ist, dass Kinder auf weiter Flur alleine stehen! Welche Rechte haben Kinder? Kinder haben Rechte! Doch Papier ist geduldig! Kinder brauchen Mentoren, die ihnen dabei zur Seite stehen, ihre Rechte durchzusetzen! Eltern? Erzieherinnen? Lehrerinnen? Kinderärztinnen? Patentanten, Patenonkel? Tatsache ist, dass Kinder auf weiter Flur alleine stehen! Welche Rechte haben Kinder? Kinder haben Rechte! Doch Papier ist geduldig! Kinder brauchen Mentoren, die ihnen dabei zur Seite stehen, ihre Rechte durchzusetzen! Eltern? Erzieherinnen? Lehrerinnen? Kinderärztinnen? Patentanten, Patenonkel? Tatsache ist, dass Kinder auf weiter Flur alleine stehen! Welche Rechte haben Kinder?




Deutschland hat viele Probleme. Zu einem hohen Prozentsatz sind diese Probleme völlig überflüssig! Kinder lernen von Erwachsenen. In diesen Zeiten lernen besonders schmerzvoll die Kinder in der 3. und 4. Klasse der Grundschule das Eine: Erwachsene schaffen es nicht, Probleme zu lösen! Deutschland hat viele Probleme. Zu einem hohen Prozentsatz sind diese Probleme völlig überflüssig! Kinder lernen von Erwachsenen. In diesen Zeiten lernen besonders schmerzvoll die Kinder in der 3. und 4. Klasse der Grundschule das Eine: Erwachsene schaffen es nicht, Probleme zu lösen! Deutschland hat viele Probleme. Zu einem hohen Prozentsatz sind diese Probleme völlig überflüssig! Kinder lernen von Erwachsenen. In diesen Zeiten lernen besonders schmerzvoll die Kinder in der 3. und 4. Klasse der Grundschule das Eine: Erwachsene schaffen es nicht, Probleme zu lösen!




Deutschland hat viele Probleme. Zu einem hohen Prozentsatz sind diese Probleme völlig überflüssig! Kinder lernen von Erwachsenen. In diesen Zeiten lernen besonders schmerzvoll die Kinder in der 3. und 4. Klasse der Grundschule das Eine: Erwachsene schaffen es nicht, Probleme zu lösen! Deutschland hat viele Probleme. Zu einem hohen Prozentsatz sind diese Probleme völlig überflüssig! Kinder lernen von Erwachsenen. In diesen Zeiten lernen besonders schmerzvoll die Kinder in der 3. und 4. Klasse der Grundschule das Eine: Erwachsene schaffen es nicht, Probleme zu lösen! Deutschland hat viele Probleme. Zu einem hohen Prozentsatz sind diese Probleme völlig überflüssig! Kinder lernen von Erwachsenen. In diesen Zeiten lernen besonders schmerzvoll die Kinder in der 3. und 4. Klasse der Grundschule das Eine: Erwachsene schaffen es nicht, Probleme zu lösen!