Home +
Liebe +
Leben +
Mann +
Hello +
Spirit +
Macht +
Chef +
Grund +
=> Zukunftsmusik
=> Besatzung
=> Anderswelt
=> Verantwortung
=> Gottwörtlich
=> Karnevalismus
=> Lebensgefahr
=> Jahrhundertlüge
=> Geldvermehrung
=> Albtraumerlebnis
=> Beichtgestühl
=> Seelenfalle
=> Milliardengräber
=> Henkersmahlzeit
=> Weltenwahnsinn
=> Untergangsszenario
=> Lebensultimatum
=> VolkswagenE-Auto
=> Bespitzelungen
=> Verschwörungstheorie
=> Volksstrangulierung
=> Heuschrecken - Alarm
=> Schwarzmachermeister
=> Mütterfinanzierungsplan
=> ReaktorenUnsicherheit
=> VerBLÖDungsmaschine
=> Manipulationsprogramm
=> Schlaganfallgeschehen
=> MS Deutschland sinkt
=> Politiker und Liebe
=> Farbspektrum braun
=> Menschenverachtung IV
=> Kriegstreiberei
=> Deutsche Demokratie
=> Einigkeit Recht Freiheit
=> BRDVerteidigungsArmee
=> Großer Zapfenstreich
=> Fünf neue Bundesländer
=> Hope of Deliverance
=> Oberst Deutschland
=> GrundgesetzZerfledderer
=> 1. Deutsche Verfassung
=> Die Nationalmannschaft
=> SE: Das vergiftete Leben
=> Politische Korrektheit
=> Es stinkt zum Himmel
=> Die Welt im Wandel
=> Mensch ärgere dich nicht
=> Hunger Pipi Kalt Krieg
=> Die Bananenrepublik
=> Jede stirbt für sich allein
=> Haut'se Haut'se auf die
=> Das rote Kasperl-Theater
=> Ich bin der Kassierer
Sicht +
Freiheit +
Brücke +
Spiegel +
Lichtung +
Götterfunken +
Mein Zufluchtsort +
Gott und meine Welt +
[Zweitausendneunzehn]
 

Politiker und Liebe


Wir sind traurig, dass du nicht mehr bei uns bist, liebe Petra Kelly. Du hast unsere Seelen erhellt, und mit deinem Mut aufgefüllt. Danke für all deine Geduld den wilden Gesellen gegenüber, und danke für deine Übersicht. Du wolltest die Menschen weltweit mit in deine Politik einbeziehen. Deine grenzenlose Liebe führte dich in viele fremde Länder und du fandest Freunde dort. Unsere Trauer ist nach vielen Jahren immer noch groß - denn deine Präsenz ist allgegenwärtig. Grüne Politik hatte für dich immer zuerst mit Menschen zu tun. Dies ist zeit-los gültig und auf alle politischen Parteien übertragbar. Es lohnt sich, dein Bild anzuschauen und auch Texte von dir zu lesen. Zu sehr weichen Menschen heutzutage von deinen wichtigsten Prinzipien ab: Basisdemokratie und Pazifismus. Trotz aller Schlechtigkeiten anderer bliebest du stets freundlich gesinnt. Es gibt wenige Vorbilder weltweit - du bist ganz sicher eines! Bis heute. Du magst ruhen im Frieden.
Dunkle Zeiten herrschen - dunkle Gesellen lullen uns ein - in ihr Blabla ... wir streiten uns, ja zanken uns vor versammelter Nation bei MaybrittIllner AnneWill SandraMaischberger ... Ich schaue es seit Jahren nicht mehr an ... ganz weit weg ist eine Erinnerung an TalkTalk mit SabineChristiansen, während dem JürgenMöllemann Äußerungen tat, die ihn das Leben kostete ... Schaut hin, Ihr Leute, und erkennt, was Ihr tut: Ihr verplempert Eure Zeit - Eure besten Jahre - Ihr schlagt die Zeit tot, Ihr streitet Euch um des Kaisers Bart! Und während Ihr das Blabla zu Eurer Kultur erhebt, vergesst Ihr zu leben, zu genießen, und Ihr vergesst, zu lieben. Euch selbst zu lieben, Eure Familie zu lieben, und mit Euren Kindern zu spielen! Was hat Euch Gott mitgegeben und Ihr benutzt es nicht, ja, Ihr ignoriert es sogar: Euer Herz! Es schlägt wie ein Motor ohne einen einzigen Aussetzer mehr als 100.000 Male am Tag. Gott gab diesem Motor noch eine andere Fähigkeit: Wärme zu verbreiten. Und dein Herz kann es jederzeit wieder tun. Nun ist es kalt geworden in der Bundesrepublik Deutschland. Migranten überfluten das Land und Ängste kommen hervor. Dabei ist dies doch die natürlichste Sache der Welt! Die Ureinwohner der heutigen USA wurden ihres Landes beraubt. Die heutigen Einwohner der USA sind ausnahmslos Europäer - eben Ausländer! Grüne Politiker nennen es MultiKulti. Ich nenne unseren Blauen Planeten Regenbogenland. Ein Land ohne Grenzen und doch mit verschiedenen Mentalitäten ... schiebt Eure Traditionen in den Abgrund, denn was sind sie? Tradition ist ein Festhalten an Altem, das seine Gültigkeit längst verloren hat. Was bleibt nach all diesen ebenso schlauen wie wahren Worten? Umarmt Euch ... wie plötzlich ist ein Leben vorbei! Petra Kelly hatte noch viel Schönes vor. Manche gönnte es ihr nicht und ermordete sie. Bleibt noch zu sagen, dass wir auf unseren Nachwuchs besser aufpassen müssen! Beschützer zu sein ist ein wunderbarer Beruf, und er muss dringend Schule machen!
Einigkeit und Recht und Freiheit - nein: Arbeitslosigkeit und Politikverdrossenheit kennzeichnet das Deutsche Land. Was ist nur mit den Deutschen los? Was treibt sie aber doch immer wieder zur Wahlurne? Sechzehn Länderparlamente, ein Bundesparlament und ein Europaparlament ziehen eine Schau ab, dass einem ÜBEL wird!
"Gütiger Gott - hörst du mich?" - Die Frau kniet außerhalb eines Gottesdienstes in ihrer Dorfkirche an einem Werktag in einer harten Kirchenbank. Sie hat große Sorgen. Sie kann nicht mehr genug Geld für Miete, Essen und Kleidung aufbringen. Die Kosten für die Grundbedürfnisse ihrer kleinen Familie schnüren sie ein. "Ich höre dich, mein Kind", antwortet die Göttin. Die Frau hat ihren Kopf gesenkt und Tränen laufen über ihr Gesicht. Man kann nurmehr ihr Gemurmel hören ... ihre Lippen können kaum noch Worte formulieren. Plötzlich geht ein Ruck durch ihren Körper. Sie steht auf, geht zum Altar und schaut wie gebannt auf eine Stelle. Ein helles Licht fesselt ihren Blick und sie kann sich nicht mehr bewegen. Es ist, als ob eine unsichtbare Kraft sie umfangen hält. Es fühlt sich an, als ob jemand ihre Tränen abwischt, sie emporhebt und vor den Altar stellt. Ein innerer Friede breitet sich in ihr aus. "Ich bin stets bei dir, meine Tochter. Göttin ist zuerst für die Mütter und Kinder da. Vertraue mir. Ich führe dich, damit du alle Mittel hast, um dich und deine Kinder zu versorgen." Das Licht am Altar wird schwächer und erlischt. Die Frau setzt sich noch einige Minuten in die Kirchenbank, bevor sie nach Hause geht. Sie nimmt die gesammelten Schlaftabletten und spült sie im WC hinunter. Dann kocht sie einen Pudding und deckt für sich und ihre Kinder den Mittagstisch.
Es ist ein Politikum. Es ist eine Schande. Es ist Qual und Verzweiflung. Es ist Deutschland. Es ist der Anfang vom Ende! Dass die alten Männer in Rom - diejenigen in Frauenkleidern - alles Weibliche ausmerzen wollen, ist bekannt und schlimm genug. Dass deutsche Politiker ihre Partei Christlich Soziale Union nennen, und tatsächlich über eine Mütterrente nachdenken, ist die größte Schande für Bayern und ganz Deutschland!


Strauss Streibl Seehofer läuten den Untergang des Abendlandes ein! Sie schimpfen über Burka und Islam und tun dabei das Gleiche wie muslimische Männer: Sie unterdrücken Frauen! Bayerische Frauen! Oh, dies geschieht auf subtile Art und Weise und ist doch nicht minder verachtend! CSU ist nicht sozial! CSU ist faschistisch - und ein jeder kann es wahrnehmen! Der Himmel über Bayern ist längst grau-weiß, der Himmel über München färbt sich braun. Es stellt sich nicht die Frage ob, sondern wann die Fratzen der dunkelsten deutschen Vergangenheit erneut den Vorhang hochziehen.




~~~~~ >>> Nach Hause telefonieren ... Nach Hause telefonieren kostet den deutschen Michel jedes Jahr einige Millionen Steuergelder! Während Kindergärtenkinder und Schüler in asbestverseuchten Räumen ausharren, versuchen Wissenschaftler Kontakt mit Außerirdischen aufzunehmen! Erstens landeten Außerirdische bereits vor Jahrzehnten in den USA, und zweitens wohnen solche Wesen längst auf der Erde! Dieses Schauspiel wie in Raisting am Ammersee kostet jährlich einige Millionen Euro - die der Steuerzahler berappen muss! Der Aufbau der Radioteleskope liegt viele Jahre zurück. Die laufenden Kosten sind eher gering. Wohin fließen also die abgerechneten Millionen Euro jährlich? Ja, liebe Wähler in Deutschland! Diese Millionen fließen in ein Militärbudget! 2016 gab der Deutsche Bundestag etwa 37.000.000.000 (in Worten 37 Milliarden) Euro für das deutsche Militär aus. In Wahrheit waren es etwa 75 Milliarden Euro! - Stille -




Ganoven-Ede schnauft tief durch. Er spürt, dass er zu alt wird für seinen Beruf. Seine Frau hat ihr horizontales Gewerbe schon längst an den Nagel gehängt. Und die Tresore werden immer raffinierter und sind in den Villen der Reichen gut versteckt. Ganoven-Ede hat nicht übel Lust, sich schnappen zu lassen, um dann aus dem Knast auszubrechen. Tagelang zerbricht er sich den Kopf, wie er seinem Leben wieder mehr Spannung geben kann. Ganoven-Ede will sich scheiden lassen. Seine Frau räkelt sich zu Hause auf ihrem Diwan und er geht anschaffen! Er schlägt sich die Nächte um die Ohren und bekommt immer öfter einen leeren Safe geboten. Insolvenzen greifen um sich - wie sehr hat er das satt! Was ist das für ein Land, in dem zuerst die D-Mark verschwindet, und dann die Euro in Schweizer Banktresoren eingelagert werden?! Ganoven-Ede war als blutiger Anfänger schon mal in der Schweiz - doch das gefiel ihm nicht. Lieber nur halb so reich und ein paar Steuern zahlen, als zu elitären Millionären gehören, sie so gestelzt daherkamen und doch glatt von sich glauben, dass sie etwas Besseres sind! Die Zeitung ist drei Tage alt. Dann liest Ganoven-Ede sie am liebsten. Heute regt er sich gerne auf, weil er für sich keinen Weg mehr als ehrlicher Ganove sieht. Ganoven-Ede grinst. Er findet den Artikel, den er noch für einen 200er Blutdruck gebraucht hat: "Eine Tür öffnet sich. Ein Tresor öffnet sich. Ein Koffer öffnet sich ... Eine Milliarde kam in diesem Jahr zusammen. Eine Milliarde US-Dollar in einem deutschen Tresor! Es ist ein schwarzer Tresor. Kein Finanzbeamter weiß davon. Ein Finanzminister ahnt etwas. Er sieht den Wahnkassierer jeden Tag. Doch es gibt keine Beweise. Es gibt wenige Mitwisser. Einer, der die Nase in diesen Tresor steckte, starb durch Vergiftung. Er war nicht einverstanden, dass eine 5-%-Partei es riskierte, für immer verboten zu werden. Zu seinen Lebzeiten wusste er nicht, dass der Wahnkassierer bereits 23 Mrd. US $ aufgehäuft hatte ... Der naseweise Vizekanzler starb an Krebs, bevor er seine Visionen verwirklichen konnte. Der Wahnkassierer setzt alte Traditionen fort - nein! Er tut nur so! Er will lieber garnicht, als falsch regieren! Das ist bloße Laber-Diskussion. Der Wahnkassierer will den Pott gewinnen. Dabei befinden sich in seinem Kartenspiel nur braune Buben! Also bereitet er sich auf schlechte Zeiten in deutschen Landen vor. Nach dem GROKO-Spektaktel der Volksparteien 2017/2018 steigen die Chancen der liberalistischen Partei. SPD zerfleddert sich wie gewohnt selbst - CDU sterben die Stammwähler weg - Grüne vergeigen jeden Elfmeter trotz fehlendem Torwart. Bleiben noch die rechte Linke, die braune Alternative. Mit den beiden Letztgenannten wird der Wahnkassierer eines Tages falsch regieren. Dann ist es zu spät ... Das ist dann die erneute Machtergreifung."
Eins Zwei Drei Aus! Cut! Scheisse war das! Mist! - Der Rasende Reporter berichtet: Der neueste Tatort schrammt mal wieder haarscharf an der Bestnote für pornographische Darstellungen ohne jedem Sinn vorbei. Der Rasender Reporter wird noch rasender, weil Tatort-Regisseure so gerne brutale Vergehen an Frauen zeigen - bis hin zur Vergewaltigung!
ARD heißt Allgemeine Rundfunkanstalten Deutschland. Oke, soviel dazu. Der Rasende Reporter ist deprimiert. Er schaut aus dienstlichen Gründen fern - der Privatmann hat jegliche Freude daran verloren. Es gibt keine Witze mehr. Alle wurden doch schon in allen nur denkbaren Variationen wiederholt. Vom Neujahrskonzert bis zum 90. Geburtstag von Miss Sophie ist es jedes Jahr dasselbe: Comedy und Talk - Küchenschlacht und Alien-Alarm. Es ist, was es ist: Ein Gruselkabinett. Der Rasende Reporter geht jetzt ins Wasser und kommt als das wieder, was er früher einmal war: Ein Mensch ohne Fernsehgerät!
"Oh mein Gott! Ich habe gesündigt! Ich will es wieder gutmachen! Allein mir fehlt das Geld. Ich hatte solchen Hunger! Seit langer Zeit hatte ich nun kein warmes Mittagessen mehr. Ich habe gestohlen. Bitte hilf mir Gott. Was soll ich jetzt tun?" - "Mein Kind, hier spricht dein Gott, der dich erschuf, der dich stets begleitet und glücklich sehen will. Du hattest Pech - du wurdest geschubst und missbraucht. Du verlorst deinen Arbeitsplatz und deine Wohnung. Nun verlierst du deine Würde. Ich zeige dir einen Weg, wie du wieder zurückgehen kannst und würdig in dieser Welt leben kannst. Gehe zum Jobcenter und beantrage ALG II. Gehe zum Wohnungsamt und bewirb dich um eine Wohnung. Informiere deine Freunde über deine derzeitige Lage - dann siehe, wer für dich da ist. Dann gehe in eine Kirche, zünde eine Kerze an und wirf 1 Euro in den Opferstock. Dieser Euro ist mein Lohn. Verlasse die Kirche, schau zum Himmel empor und wisse, dass ich neben dir stehe. Glaube an dich und dein Glück. Ich segne dich. Ich bin bei dir alle Tage."
Die Menschen wurden von dem Einen Gott weggeführt. Es ist keine Verblendung, der sie erliegen, sondern eine Verdunklung. Des Teufels Vasallen - sichtbar und unsichtbar - müssen stets Gewalt anwenden, um die Menschen zur Loyalität zu zwingen. Gewalt kann sehr subtil sein, und manchmal nimmt man sie erst auf den zweiten Blick wahr. Gewalt ist stets zu verabscheuen. Gleichwohl bedeutet dies aber auch, gut für seine Sicherheit zu sorgen. Die Trennung vom gewalttätigen Ehemann, von der fremdgehenden Ehefrau, vom mobbenden Arbeitgeber, von der giftversprühenden Schwiegermutter kann gut vorbereitet und - falls nötig - bei "Nacht und Nebel" durchgeführt werden! Worte sind einfach auszusprechen. Taten zu vollführen ist schon schwieriger. Allen, die zur Loyalität - wie auch immer - gezwungen werden, sei gesagt, dass ein Neubeginn in einer anderen Stadt immer von dem Einen Gott unterstützt wird!
Käpt'n Blaubär ist ein guter Mann. Er meint es wirklich gut! Er sagt den Menschen, was sie gerade hören wollen. Er hat ein Talent, Geschichten zu erzählen! Mit der Spannung hapert es etwas - doch das macht er mit Übertreibungen wett. Was die wenigsten wissen: Käpt'n Blaubär arbeitet für die BLÖDzeitung. Sein Ressort ist die Berliner Regierungspolitik.
Der Herr hats gegeben, der Herr hats genommen. Wohnung futsch, alles futsch. Ich bin ein Straßendieb. Ich fresse Kilometer. Ich suche liebe Menschen. In der Stadt leben und arbeiten viele Menschen, doch immer weniger liebe Menschen. Der Herr hats nicht genommen - das war der Gerichtsvollzieher ... aber man trifft sich ja immer zweimal im Leben! Doch nun weg mit den schlechten Gedanken und flugs ein Lächeln ins Gesicht gezaubert! Was ich brauche, ist eine warme Mahlzeit am Tag!
Sumpf Schimmel Kanalratten. Großstadt in der Moderne. Millionen Menschen leben weltweit in Slums! Im Grunde sind sie Obdachlose. Wie und wo siehst DU dich in 25 Jahren? Glaubst du daran, dass sich die Verwüstung der Erde von selbst zurückentwickelt? Du hast ein schönes Haus mit Garten - Du hast ein gefestigtes Einkommen - Du hast einen großen Sandhaufen auf deinem Grundstück. Nur für alle Fälle liegt er da. Hauptsächlich liegt dein Sandhaufen da, damit du schnell den Kopf hineinstecken kannst, falls du das Gefühl bekommst, am Untergang der Erde irgendwie maßgeblich beteiligt zu sein!
"Ich weiß nicht, wie der 3. Weltkrieg abläuft; ich weiß nur, dass die Menschheit im 4. Weltkrieg mit Knüppeln und Steinen aufeinander losgehen wird!" Albert Einstein +++++ 2018 +++++ Krieg zieht herauf. Das Viereck des Bösen positioniert sich: Trump/USA - Putin/Russland - Assad/Syrien - Erdogan/Türkei +++++ Der 3. Weltkrieg steht bevor! Ziel ist es, das westliche Europa zu Kriegshandlungen zu zwingen. Es hat bereits begonnen. Überflüssige Handelsabkommen der USA sollen installiert werden und diese ungerechten Manifeste sorgen bereits für Widerstand in Europa. Krieg gegen die eigene Bevölkerung - auch durch Giftgas - in Syrien sorgt für die Vertreibung Millionen friedlicher Syrer. Russische Kampfbomber in Syrien provozierten den Friedensnobelpreisträger Barrack Obama noch erfolglos. Der Osmanische Herrscher Erdogan richtet seinen Hass gegen die Kurden, deutsche Türken, Griechen und neuerdings gegen die USA. Ein 3. Weltkrieg droht.
Sie kommen von allen Seiten. Immer brutalere Methoden erinnern an den Vietnamkrieg. Ob damals Napalm oder heutzutage Giftgas - Herrscher zeigen damit an, dass sie zu Diktatoren wurden und keinen Zentimeter Raum geben. Das 21. Jahrhundert eskaliert wie etwa 100 Jahre zuvor das 20. Jahrhundert ... eine wichtige Rolle bei der Hassverteilung spielt Deutschland. Das Land der friedlichen und fleißigen Menschen wird erneut in Kriegshandlungen gedrängt. Das westliche Militärbündnis NATO erdreistete sich, das deutsche Grundgesetz derart aufzuweichen, und Deutschland in Kriegseinsätze zu nötigen! Es geht noch schlimmer in Deutschland! Nationalsozialisten übernahmen die AfD, und steuern als "Protestpartei" quer vor CDU und SPD. Die Bundestagswahl 2017 brachte nur mit großer Mühe eine Regierung zustande. Monatelanges Gezerre zeigt die Uneinigkeit Deutschlands. Es geht um mehr, als um eine Regierungsbildung! Es geht darum, dass Deutschland "nicht mehr den Affen mit sich machen lässt!"
Guten Tag. Ich bin die Bundesrepublik Deutschland. Ich bin defacto ein souveräner Staat. Ich bin dejure von aliierten Staaten besetzt! Ich bin der deutsche Bundeskanzler. Defacto mischen sich - mehr oder weniger - alle vier alliierten Staaten in innerdeutsche Entscheidungen meines Parlaments ein. Mehr noch: Die deutsche Wirtschaft ist durch die Alliierten teilweise so sehr infiltriert, dass Deutschland kaum mehr atmen kann. Diese Welt ist im Wandel. Es stellt sich die Frage, wer die Nationen regiert: Die radikalen Rechten, oder die radikalen Linken!? WER erkennt, dass die heimlichen Politiker in Brüssel längst die Lobbyisten sind? Geld ist ein Tauschmittel. Es ist neutral. In europäischen Gesellschaften, die nurmehr korrupte Parlamentarier aushalten müssen, und in denen Wirtschaftsunternehmen giftige Produkte auf den Markt werfen, lohnt es sich nicht mehr, zu leben! Die guten Menschen sind deutlich in der Überzahl, doch sie lassen sich von einigen wenigen bösen Menschen reglementieren und drangsalieren! Diese Aussage gilt auch für den Deutschen Bundestag! Deutschland braucht einen starken Bundeskanzler und einen starken Außenminister!! Diese sollten unbedingt sozialdemokratisch orientiert sein! Der Fraktionsvorsitz sollte in bewährte kollegiale Hände gelegt werden. Es steht den Parlamentariern gut zu Gesicht, wenn sie Art. 38 GG ernst nehmen: Sich ausschließlich dem eigenen Gewissen unterwerfen! Dann wird das gut ausgehen mit Deutschland und dem Frieden in der Welt!
Er war ein Flüchtling, und sie wollten ihn töten. Er änderte seinen Namen, seine Nationalität. Er wurde verfolgt und tauchte unter. Er verbrachte viele Jahre in Ungewissheit über seine Zukunft. Sein Herz ließ er in seinem Heimatland zurück. Das tat er, weil er tief in sich eine Stimme hörte, die ihn bestärkte, daran zu glauben, dass eine Zeit kommen würde, und er nach Hause gehen könnte. Die Menschen des neuen Deutschland, das am 23. Mai 1949 geboren wurde, schauten viele Jahre ungläubig. Zu sehr hatten die Faschisten im Volk gewütet. Die von den Alliierten angeordnete Reinigung war nur ein Lippenbekenntnis, weil nicht flächendeckend durchführbar! Wie auch? Einer kam durch: Willy Brandt. Er erreichte bereits als Regierender Bürgermeister von Berlin die Herzen der Menschen. Als Bundeskanzler störte er die Kreise der verbliebenen Faschisten in Deutschland. Er war für den Abriss der Mauer zwischen zwei deutschen Staaten. Er war gegen die sogenannte deutsche Einheit. Heute, etwa 30 Jahre nach seinem Tod, bewahrheitet sich seine Ansicht darüber. Der große Staatsmann Willy Brandt hatte sogar in seiner dunkelsten Stunde noch Rückgrat. Er wurde jahrelang von einem DDR-Agenten ausspioniert, und, obwohl er stets recht gehandelt hatte, trat er als Bundeskanzler zurück! Seit dieser Zeit sind Misstrauen und Feindschaft im Deutschen Bundestag Dauergast. Dies gilt quer durch alle Parteien und Ministerien und vergiftet das so wichtige vertrauensvolle Miteinanderarbeiten! Bevor Deutschland - dies ist mit allem Respekt gesagt - eine echte und ehrliche Außenpolitik machen kann, ist es notwendig, im Parlament für Ruhe und Ordnung zu sorgen. Denn eines ist klar ersichtlich: Die Bürger - die Wähler - sehen 90 % Show, und 10 % schlechte Sachpolitik! Ein weiterer Punkt in Bezug auf eine gute deutsche Außenpolitik ist, dass dieses Parlament dringend über eine eigene Verfassung verfügt!
Politik ist eine Teufelserfindung! Die Abkehr des deutschen Volkes ist noch nicht im Außen erkennbar, weil sie wie die Lemminge zur Urne strömen. Warum strömt das Volk dorthin, um seine Stimme zu beerdigen? Politiker spielen sich auf. Die meisten tun dies, weil sie dem Virus der Macht verfallen. Sobald MdB oder MdL auf ihrem Briefkopf prangt, drehen sie innerlich durch und sehen sich auf der Karriereleiter nach oben kraxeln. Nach allem, was dem deutschen Volk seit 1850 angetan wurde, ist es nun an der Zeit, bundesdeutsche Politiker zu entmachten! Der Verrat am deutschen Volk - vielen fleißigen und aufrechten Menschen - erreichte in den Jahren der Machtergreifung der Nationalsozialisten seinen Höhepunkt. WER weiß schon, dass die Nationalsozialisten weltweit verzweigt agieren - also keine deutsche Angelegenheit sind? WER weiß schon, dass New York City deren Hauptsitz ist? WER weiß schon, dass sämtliche Angriffskriege der Nationalsozialisten zum großen Teil von USA aus finanziert wurden?




Ich bin traurig. Ich bin traurig, weil es heute angeordnet ist. Es ist ein Volkstrauertag. Der Volkstrauertag, der kein Feiertag ist, weil es nichts zu feiern gibt. Wer trauert, feiert ja nicht! Ich bin offiziell Bürger der Bundesrepublik Deutschland. Inoffiziell bin ich Befehlsempfänger. Das ist nicht weiter tragisch, weil niemand sieht, was ich am Volkstrauertag hinter verschlossenen Türen tue. Das ist geheim - außer, wenn es meine Frau der Nachbarin tratscht. Ich bin auch nicht böse auf irgendwen - das alles ist so, weil es seit 1949 so eingeführt wurde und alles das wurde und wird schön festgestampft, damit es ja auch lange bleibt! Wobei der Buß- und Bettag als Feiertag ja bereits schon abgeschafft wurde. Also: Butter bei die Fische! Ich will nicht mehr staatlich verordnet traurig sein! Ich bin ein freier Mensch und lebe in einem sozialen Rechtsstaat ... in Deutschland. Ich habe eine eigene Meinung zu den Trauerklößen in Berlin, die immer in anthrazitfarbenen Anzügen herumsitzen und ihr Pokerface zur Schau tragen. Ich habe eine eigene Meinung zu der traurigen Musik, die da gespielt wird, um an den Holocaust zu erinnern. Ich hörte von einem Cello, dass nach etlichen solcher Trauermusikvorführungen Selbstmord beging. Ich habe ein eigene Meinung zu dunklen Mahnmalen und schwarzrotgold auf Halbmast!
Es war einmal ... ein Märchen aus 14.444 und einer Nacht. Es begann schrecklich und endete schön-schrecklich. Die Hauptdarsteller: Abertausende Volksmenschen, die von Stund an wie vor den Kopf geschlagen durchs Leben liefen. Die Nebendarsteller: Tausende Polizisten, die Bauarbeitern Feuerschutz gaben. Die Regisseure: Russische Militärs, die verhindern wollte, dass "die Zone" zu sehr amerikanisiert wurde. Sie alle spielten ein hässliches Spiel. Das hässliche Spiel brach Herzen entzwei, es führte zu Lug und Trug, zu Bespitzelung und Korruption. Das hässliche Spiel setzte in den Schulen Russisch statt Englisch als Hauptfach ein, und in Geschichte wurden die russischen Schriftsteller auswendig gelernt. Niemand wusste, wie das Spiel ausgeht, noch wie lange es dauert. Abertausende Seelen in Ostdeutschland flogen zum Himmel zurück - der klägliche Rest wurde Stasi-Spitzel oder an der Mauer erschossen. Die Strippenzieher aus Moskau hatten gewonnen: Ein großer Teil des deutschen Volkes war so mürbe gemacht worden, dass ihr Körper aus Angst heraus funktionierte - bis er eben nicht mehr funktionierte. Es kam, wie es kommen musste: Alle russischen Strippenzieher werden einmal alt, und sie glaubten, dass die Sardinenbüchse Berliner Mauer auf ewig hält. Doch sie täuschten sich. Der letzte Bruderkuss des großen Staatsratsvorsitzenden war noch nicht getrocknet, da gaben findige Politiker der DDR dem unter beginnender Altersdemenz leidenden Staatsratssprecher ein Papier in die Hand, das er auch brav in der Öffentlichkeit verlas. Ungläubigkeit in den Gesichtern der Journalisten, Ungläubigkeit in den Gesichtern der Grenzsoldaten machte sich breit. Die Montagsdemonstrierer witterten ihre Chance: Die Grenzbäume öffneten sich! Der Mauerfall vom November 1989 ging in die Geschichte ein. Erich hielt sich in diesen Tagen längst in Santiago de Chile auf - der Hochburg aller geflüchteten Despoten. Der Jubel brach los, stärker als die stärkste Brandung vor einem Fels. Jedoch der Jubel der Menschen verebbte bald. Die durch Helmut Kohl annektierte DDR versank im Morast. Darin steckt sie bis heute.



Da stand er vor dem Brandenburger Tor. In der Silvesternacht krönte er sich selbst zum "Kanzler der Einheit". Er versprach den Menschen in Ostdeutschland blühende Landschaften. Die Frage ist, woher Helmut Kohl diese poetische Beschreibung hatte: Seine Frau Hannelore hatte sie ihm eingeflüstert. Plattenbausiedlung reiht sich an Plattenbausiedlung. Arbeitslosigkeit macht sich breit. Volkseigene Betriebe schließen. Kindergärten kosten plötzlich Geld. Am Kiosk und im Supermarkt verschwinden die günstigen Waren. Die BLÖDzeitung macht sich als neues Volksblatt breit. Mal schimpft sie auf die Ossis, mal auf den "Soli", mal gibt es Zuckerbrot für alle. Die blühenden Landschaften sind vergessen. Lügende Politiker ihrer Einheitspartei sind wohlbekannt. Man macht ein Kreuzchen und geht vom Wahllokal ins Stammlokal. Es ist immer noch wichtiger, wie Carl Zeiss Jena gegen Wismut Aue spielte! Doch Armut und Verzweiflung nehmen zu. Dazu werden Migranten in Wohnheime einquartiert. Eskalation und Ratlosigkeit. Die Obrigkeit wundert sich. Politiker der CDU mahnen und halten weiterhin Sonntagsreden. Die Wahlbeteiligung bei Landtagswahlen fällt unter 50 % - niemand nimmt dies so recht zur Kenntnis. Ganz oben steht in der Regel die CDU und stellt die Regierung. Alles beim Alten. Es geht nur um Machterhalt - niemals um die Bedürfnisse des Volkes. Jeder Wähler meckert, und nun betritt die AfD die politische Bühne. Das Inferno beginnt. Der Wolf trägt ein neues Fell. Früher war es schwarz-braun, nun ist es blau. Die Ostdeutschen fallen erneut auf lügende Politiker herein. Wo soll das enden?










Das Deutsche Einigkeitstheater führt auf: >> Wo soll das mit Deutschland noch hinführen? << Ein Einakter in einem Akt. Hauptdarsteller: Der Brave Soldat (denk dir selbst einen Namen aus). Ort: Ein deutsches Schlachtfeld (sei nicht faul - schau in ein Geschichtsbuch). Zeit: Irgendwann im frühen 21. Jahrhundert (nimm doch das Jahr, in dem dir auch großer Mist widerfahren ist!). Bühne: Oliv-grüne Ausstattung mit etwa gleichfarbigem Tarnzelt und großem Erdhaufen. Soldat liegend auf einer Luftmatratze mit Stahlhelm im Genick und G36 lässig im Anschlag. Hinweis für Allergiker - es könnte unangenehm riechen! Der Brave Soldat hat nur einen Eimer als Latrine! Altersfreigabe ab 6 Jahren. Es werden keine Kraftausdrücke verwendet! Hinweis für Pazifisten: Das G36 ist defekt. Hinweis für Pädagogen: Es findet keine Gewaltverherrlichung statt. ÖPNV-Hinweis: Der letzte Bus nach der Abendvorstellung fährt um 22.15 Uhr. Hinweis für Hungrige: Die Pizzeria hat warme Küche bis 24.00 Uhr (nur Sa). Hinweis für Fans: Der Brave Soldat gibt keine Interviews! Viel Vergnügen. Halten Sie bitte 5 Euro Eintrittsgeld passend bereit. Ermäßigt 5 Euro. Hinweis an Fotografen: Bitte kein Blitzlicht verwenden! Viel Vergnügen wünscht Ihnen Ihr Deutsches Einigkeitstheater.
Hallo?! Bleiben Sie stehn! Legitimieren Sie sich! Warum tragen Sie keine Warnlampe? Beinah hätt ich mein Gewehr benutzt! Och, das geht ja nicht, dass verrostete Ding! Ich bin der Außenposten der Bundesrepublik! Ich hock hier schon wie lang? Lang genug, zu lang, zu lang ... Ich bin der Außenposten in nicht geheimer Mission! Mein Auftrag: Die Braunen melden!